„Die Trainerin hat ein ruhiges, seriöses und angenehmes Auftreten. Sie überzeugt sowohl durch fachliche als auch methodisch-didaktische Kompetenz. Durch die breite Anzahl der Übungen ist KIK für alle weiterführenden Schulformen geeignet.“
(Janine Wabra, Lehrkraft für Englisch und Französisch am Ohm-Gymnasium Erlangen)

„Toll! Sehr praxisorientiert mit vielen Anregungen, die auf alle Schularten heruntergebrochen werden können. Gut strukturierte Moderation!“
(Heike Witthus, Lehrkraft für Englisch an der Privaten Heimvolksschule Liebfrauenhaus)

„Sehr angenehme Seminaratmosphäre mit sehr vielen praktischen Übungen.“
(Sandra Moritz, Lehrkraft für Deutsch und Englisch am Lessing-Gymnasium Neu-Ulm)

„Praxisnahe Übungen, die für Spaß & viel Kommunikation sorgen.“
(Stefan Kutter, Lehrkraft für Englisch und Musik an der Realschule Kaufering)

„Ich finde die Techniken aus dem Improvisationstheater sehr interessant, witzig und werde sie auf jeden Fall im Unterricht anwenden!“
(Judith Mebert, Sonderpädagogin)

„Da das Lehramtsstudium immer noch teils sehr theoretisch und noch zu praxisfern ist, war dieses Seminar eine gute Möglichkeit, Unterrichtsmethoden bzw. Techniken kennenzulernen und auch selbst auszuprobieren. Ich habe viel Nützliches und Interessantes mitgenommen und es hat zudem auch sehr viel Spaß gemacht.“
(Melanie Anders, Studentin für das Lehramt Englisch und Deutsch am Gymnasium)

„Sehr gute Übungen und man konnte sehr gute Erfahrungen für das spätere Lehrerleben machen, die man sonst nirgends bekommt, die jedoch absolut essentiell sind!“
(Stephanie Haberl, Studentin für das Lehramt am Gymnasium für die Fächer Latein und Französisch)

„Das Seminar ist sehr praktisch orientiert und daher sehr hilfreich. In diesem Seminar bekommt man viele Hilfen für den späteren Unterricht in der Schule.“
(Julia Jungnickel, Studentin für das Lehramt an der Realschule)

„Ich habe im Seminar KIK I viele neue und gut einsetzbare Übungen kennengelernt und ausprobiert, mit deren Hilfe der Englischunterricht lebhafter, interessanter und kommunikativer gestaltet werden kann.“
(Lisa Frank, Studentin für das Lehramt Gymnasium  Englisch / Sport)

„Alle Übungen, die ich bisher angewandt habe, sei es in Unter- oder Oberstufe, haben hervorragend funktioniert. Die Übungen haben die Kommunikationsfähigkeit der Schüler, auch was spontanes Sprechen anbelangt, entscheidend verbessert, den Gruppenzusammenhalt in der Klasse positiv beeinflusst, dem Unterricht neue Impulse gegeben, zur Methodenvielfalt beigetragen und ‚last but not least’ die Beziehung zwischen mir als Lehrkraft und der Klasse vertieft und neu definiert.“
(C. Herrmann, Gymnasiallehrerin Englisch / Französisch am Gymnasium Lohr am Main)

„Das KIK-Seminar bietet so viele tolle, neue, kreative und abwechslungsreiche Methoden für den Fremdsprachenunterricht. Das macht Unterricht interessant, vor allem weil die soziale Komponente berücksichtigt wird. Nur weiterzuempfehlen!“
(Janna März, Studentin für das Lehramt an der Grundschule)

„Endlich mal eine Veranstaltung, in der man neue Methoden praktisch erlernen kann. Gerade für Lehramtsstudenten sollte es viel mehr solcher Seminar geben! Sehr interessant, hilfreich und cool!“
(Sonja Löhnert, Studentin für das Lehramt Gymnasium Deutsch /Geschichte / Spanisch)

„Praktisches Training erfrischender Unterrichtsmethoden!“
(Jascha Duda, Student für das Lehramt an der Grundschule)

„Danke für die vielen praktischen Anregungen. Eine super Ergänzung, da dieser Aspekt im Studium leider oft zu kurz kommt. Sehr zu empfehlen, nicht nur für Sprachlehrer.“
(Rebekka Winkler, Studentin für das Lehramt Englisch / Sport / Spanisch)

„Zum Glück habe ich dieses Seminar gefunden und besucht! Es war wirklich hilfreich! Danke!“
(Annemarie Menger, Studentin für das Lehramt Grundschule)

„Tolle Möglichkeit sich außerhalb des normalen ‚Unitrotts’ weiterzubilden!“
(Christiane Menger, Studentin für das Lehramt Gymnasium Englisch / Deutsch)

„Jeder Lehramtsstudierende(r) sollte an einem solchen Seminar teilnehmen! Sehr hilfreich!“
(Johanna Kestler, Studentin für das Lehramt Gymnasium Sport / Englisch)

„Gutes Klima, angenehme Atmosphäre, richtige Kursgröße ð Kennenlernen + Gemeinschaft; Seminarlänge genau richtig, kompetente und nette sowie unterstützende Seminarleiterin. Hat Spaß gemacht !!!“
(Jasmin Lang, Studentin für das Lehramt Gymnasium Französisch / Deutsch)

„Absolut empfehlenswert. Ein ‚Muss’ für (angehende) Lehrer. Super für den (Fremdsprachen-) Unterricht und tolle Lernatmosphäre. Schade, dass es nicht mehr davon gibt.“
(Theresa Strohofer, Studentin für das Lehramt an der Grundschule)

„Sehr empfehlenswert, da alle vorgestellten Übungen auch praktisch angewendet wurden. Lockere und fröhliche Stimmung während des gesamten Seminars. Hat viel Spaß gemacht.“
(Tanja Ebert, Studentin der Pädagogik)

„Liebe Frau Ebert, vielen herzlichen Dank! Ich kann Ihnen sagen, die Schilf hatte durchschlagenden Erfolg. ALLE Teilnehmer haben bisher Übungen gemacht und die Erfahrungen waren durchweg positiv. Die Übungen funktionieren herrlich!“
(Renate Blume, Celtis-Gymnasium Schweinfurt)

„Faszinierend, was man alles lernen kann , wo man doch dachte, man weiß das schon. Eine Bereicherung für jeden Lehrer, der aktiven Unterricht der etwas anderen Art bevorzugt.“
(Ramona Grau, Studentin für das Lehramt Gymnasium Englisch / Biologie, Universität Würzburg)

„Mir hat das Seminar sehr gut gefallen. Es war sehr abwechslungsreich und man bekam viele Tipps sowie Ideen und Methoden, die man im täglichen Unterrichtsgeschehen einbauen kann. Viele Übungen lassen sich auch auf den Unterricht mit Schülern mit nichtdeutscher Muttersprache übertragen (DaZ / DaF).“
(Corinna Stark, Förderlehrerin)

„Das Modul hat mir gezeigt, dass es sehr viele Möglichkeiten gibt, den Unterricht aufzulockern oder durch Gruppenübungen ein Thema zu vertiefen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich konnte viel für mich mitnehmen.“
(Christina Danz, Studentin für das Lehramt Hauptschule, Universität Würzburg)

„Durch die Teilnahme an KIK habe ich mein Methodenrepertoire erweitert und praktische Tipps für den Unterricht bekommen. Zum Beispiel kenne ich jetzt viele Übungen, mit denen man die Schüler im Fremdsprachenunterricht sehr schnell zum Kommunizieren anregen kann. Am meisten hat mich überrascht, wie vielfältig und effektiv diese Übungen sind.“
(Franziska Hentschel, Studentin für das Lehramt Gymnasium, Englisch / Erdkunde an der Universität Würzburg)

„Die breite Palette an interessanten Übungen aus dem Seminar, die meist auf dem Zusammenspiel von Sprache, Bewegung und Imagination basieren, sehe ich als praktisches Handwerkszeug im späteren Lehrberuf. Aber auch das Ausprobieren der verschiedenen Aufgabentypen bietet eine gute Möglichkeit, den eigenen Standpunkt in der Gruppe zu reflektieren: wir lernen nicht nur von- und miteinander, sondern müssen auch in jeder Situation spontan agieren und reagieren. Diese Interaktion kann gesteuert und bewusst im Unterricht eingesetzt werden. Ich war beispielsweise erstaunt, wie schnell und effektiv man sich Redewendungen oder Grammatikstrukturen in der Fremdsprache merken kann, und das "nur" mit kleinen, scheinbar rein spielerischen Übungen. Außerdem ist mir besonders im zweiten Seminar deutlich geworden, dass Spontaneität und Kreativität eine Übungssache sind, die jeder trainieren kann.“
(Julia Bolesch, Studentin für das Lehramt Gymnasium, Französisch / Spanisch, Universität Würzburg)

„Unbekannte werden schnell Bekannte!“
(Oliver Knoblach, Heilerziehungspfleger und Student der Sonderpädagogik)

„Ich habe es mir anders vorgestellt, aber es war VIEL BESSER als erwartet. Vielen Dank!“
(Karin Lorenz, Lehrerin, HS Röttingen)

„Test it – you will like it!“
(Wolfgang Beckmann, Philologe)

„Sehr gut!“
(Lena Hornung, Lehramt Sonderpädagogik, Universität Würzburg)

„Bei der praktischen Erprobung einiger Übungen aus KIK in den Jahrgangsstufen 8–10 der Hauptschule gab es viel positives Feedback vonseiten der Schüler. Der spontan erfahrbare persönliche Lernerfolg und auch das wachsende Selbstvertrauen beim Entwickeln sprachlicher Kreativität sind erstaunlich. KIK sollte zum Methodenrepertoire eines jeden Fremdsprachenlehrers gehören!“
(Michaela Pöschel, Hauptschullehrerin, Fachberaterin Englisch)

„Ich muss echt sagen, ein besseres Seminar konnte ich mir nicht wünschen. Viele innovative Ideen für die Praxis, viel Spaß mit netten Leuten und ein sehr gutes Gefühl am Ende des Seminar hatte ich!“
(Nada Tutolkova, Austauschstudentin an der Universität Würzburg, Lehramt Mathematik / Deutsch)

 
     
          Impressum Kontakt